Neuigkeiten

1. Männer verlieren trotz guter Leistung gegen Tabellenführer Warendorf

 – 

Zwischenzeitlich sah es nach einer klaren Angelegenheit für den Spitzenreiter aus Warendorf aus. Als Alexander Dubs in der achten Minute auf 4:5 verkürzte, unterstrich das die bis dahin gute Vorstellung der Gäste, die in Warendorf nichts herschenken wollten. weiterlesen

1. Damen kassiert derbe Klatsche gegen Neuenkirchen

 – 

Was war da los? Heftig fiel sie aus die erste Saisonniederlage der HSG. „Das muss ich erst noch verarbeiten“, war Lengerichs Trainer Dennis Suhre auch am Tag danach noch richtig angefressen. weiterlesen

1. Männer macht kurzen Prozess mit TB Burgsteinfurt

 – 

Eindrucksvoll haben sich die Handballer der HSG Hohne/Lengerich aus der Herbstpause zurückgemeldet. Mit einem nie gefährdeten 34:22-Erfolg gegen den TB Burgsteinfurt trumpften sie am Sonntagabend groß auf. Schon zur Pause hieß es 15:8.

weiterlesen

1. Damen weiter Top

 – 

Die erste Damenmannschaft blieb auch gegen Wettringen siegreich und bleibt weiter Tabellenführer. weiterlesen

Derbe Klatschen für die Reserveteams

 – 

Nein, das war nicht das Wochenende der HSG Hohne/Lengerich. Beide auf Kreisebene agierenden Teams kassierten derbe Klatschen. Die zweite Männermannschaft musste stark dezimiert in Sassenberg antreten und erwischte vor allem in Halbzeit eins einen rabenschwarzen Tag. Zur Halbzeit lag das Team bereits mit 3:14 zurück und musste letztlich in eine 15:30-Niederlage einwilligen. Tore: Jonas Schallenberg (10), Ralf Franke (3) und der im Feld spielende Torwart Christian Metten (2).
Und auch die zweite Frauenmannschaft stand im Spiel gegen den SC Greven 09 2 auf verlorenem Posten und verlor ihr Heimspiel mit 3:23 (3:12). Besonders bitter: In Halbzeit zwei gelang dem Team gegen den Tabellensechsten kein einziger Treffer mehr. Einzige Torschützin: Saskia Lutterbeck (3).

2. Herren: Mäßig gespielt aber sicher gewonnen!

 – 

"Mäßig gespielt, aber sicher gewonnen“, so fiel das Fazit von Philipp Klatt nach dem 26:20-Sieg seiner Mannschaft gegen den TV Friesen Telgte 3 aus. Zwar gelang es der zweiten Männermannschaft der HSG Hohne/Lengerich nicht, die Vorgabe, die Trefferquote zur verbessern, umzusetzen, dennoch spielte sich die Mannschaft um Kapitän Ralf Franke nach einem unkonzentrierten Start einen sicheren Fünf-Tore-Vorsprung heraus und konnte diesen auch durchweg verwalten. In einem temporeichen Spiel gegen Telgte waren es vor allem Einzelleistungen und Tempogegenstöße, die zu Torerfolgen führten. Ein Sonderlob verdiente sich derweil Torwart Christian Metten, der "neben super Paraden auch klasse Pässe für die Gegenstöße servierte“, wie Trainer Klatt erfreut feststellte. Tore: Dennis Suhre (6), Kim Osterbrink (6), Ralf Franke (4), Kai Lammers (3), Michael Steube (2), Marcel Ripperger (2), Philipp Klatt (2) und Julian Hilge (1).

Damen im Spitzenspiel Unentschieden, Herren siegreich im Kreisderby

 – 

Während die Herren der HSG im Kreisderby gegen Reck mit 31:27 siegreich blieben, ließen die HSG Damen im Spitzenspiel gegen Nottuln beim 23:23 einen Punkt liegen. weiterlesen

Zwei Niederlagen für die Reserveteams

 – 

Ärgerlich, aber selbst verschuldet verlor die zweite Männermannschaft der HSG Hohne/Lengerich am Samstag das Derby gegen den TV Kattenvenne 3 mit 22:26. Trotz des dezimierten HSG-Rückraums hielten die Lengericher spielerisch sehr gut mit. "Aber mit zehn bis 15 verworfenen Tempogegenstößen und freien Würfen kann man leider nicht gewinnen", zog Trainer Philipp Klatt eine gemischte Bilanz. Das müsse im nächsten Spiel wieder besser werden. Tore: Stephan Schmiemann (5), Michael Steube (5), Lukas Guttek (5), Philipp Klatt (3), Jonas Schallenberg (2), Florian Klatt (1) und Fabian Müller (1).
Und auch für die zweite Frauenmannschaft setzte es am Wochenende eine Niederlage, die mit 7:18 (3:9) bei Westfalia Kinderhaus 3 allerdings etwas höher ausfiel. Dem völlig neu zusammengestellten Team fehlt es noch an Durchschlagskraft im Angriff, an der aber Woche für Woche im Training weiter gearbeitet wird. Am Samstag mussten die Spielerinnen der HSG dem Gegner (noch) von Anfang an das Feld überlassen. Tore: Sabrina Paaschen (4), Jara Grave (2) und Saskia Lutterbeck (1).

> alle Neuigkeiten